TISCHTENNIS > News > Archiv > Schwarzes Wochenende für TSV-Mannschaften

Schwarzes Wochenende für TSV-Mannschaften

Herren I nur 8:8 im Spitzenduell gegen Michelbach/Bilz I – Herren II verlieren überraschend gegen Kottspiel III

27.03.2017 - Es war ein schwarzes Wochenende für die Tischtennisabteilung des TSV Gaildorf, von neun Begegnungen gewannen die Gaildorfer lediglich zwei.

Abschied von allen Aufstiegsträumen muss die erste Herrenmannschaft in der Kreisliga B West nach dem 8:8-Unentschieden gegen den TSV Michelbach/Bilz I nehmen, da der Tabellenführer nun weiterhin zwei Punkte bei einem einfachen Restprogramm von nur zwei Spielen vom erstmaligen Aufstieg in die Kreisliga A entfernt ist. Für die Gaildorfer geht es nun in den letzten vier ausstehenden Spielen darum, sich wieder vor das punktgleiche Gnadental IV zu setzen und darauf zu hoffen, dass höherklassige Teams ihre Mannschaften zurückziehen.

Dabei begann das Spiel gegen Michelbach traumhaft, da die Gaildorfer bereits mit 3:0 nach den Doppeln führten und diese Führung sogar auf 5:1 erhöhten. Michelbach ließ sich allerdings nicht lumpen und verkürzte auf 6:4 bzw. 7:5, ehe die Gaildorfer sogar mit 7:8 in Rückstand gerieten und sich im Schlussdoppel das Unentschieden sicherten. Für Gaildorf ihr Bestes gaben Fabian Schuster (1), Gerhard Rehmann (1), Andreas Stieb (2), Matthias Fruh, Alexander Klein und Rainer Bauer, die Doppel gewannen Rehmann/Fruh (2), Schuster/Stieb und Bauer/Klein.

Überraschenderweise verlor die zweite Herrenmannschaft im Spiel beim Tabellensechsten TTC Kottspiel III mit 5:9 und liegt nun auf dem zweiten Tabellenplatz mit nur noch zwei Punkten Vorsprung vor dem TSV Obersontheim II. Da die Gaildorfer allerdings auch das deutlich bessere Spielverhältnis haben und nur noch gegen den Tabellensiebten RV Comburg I und den Tabellenletzten TSV Obersontheim III spielen, sollte der Aufstieg in die Kreisklasse A trotzdem nur noch eine Formsache sein.

Gegen Kottspiel erwischten die Gaildorfer einen Traumstart und lagen nach den Doppeln bereits mit 0:3 in Führung. Da allerdings im ersten Durchgang nur noch ein einziger Einzelpunkt kam und die Gaildorfer drei enge Spiele im Entscheidungssatz verloren, gewannen die Gastgeber nach gut zweieinhalb Stunden Spielzeit. Im Einsatz für den TSV waren Klaus Windmüller (1), Omoniyi Ogunlade, Stefan Rehmann, Andreas Goldmann, Werner Eichele und Dimitri Zerbe (1), die Doppel gewannen Windmüller/Rehmann, Ogunlade/Eichele und Goldmann/Zerbe.

Zum ersten Mal in dieser Saison trat die dritte Herrenmannschaft in der Kreisklasse C4 West nahezu in Bestbesetzung an und ließ dem Tabellenachten TTC Gnadental X beim 9:0 keine Chance. Auch ohne Afaque Jajja verloren die Gaildorfer in 90 Minuten Spielzeit lediglich einen einzigen Satz. Am Start für den TSV Gaildorf waren Jugendersatz Finn Kuhr (1), Jugendersatz Lukas Meng (1), Robin Kelldorfner (1), Dimitri Zerbe (1), Nina Schmetzer (1) und Tim Schmetzer (1), die Doppel gewannen Kelldorfner/Zerbe, Kuhr/Meng und Schmetzer/Schmetzer.

Die erste Saisonniederlage erlitt die erste Jungenmannschaft in der Bezirksklasse beim 3:7 gegen den Tabellenzweiten TTC Gnadental I. Bei den Gaildorfern erreichte kein Spieler seine Bestform, wodurch der 7:3-Sieg aus der Vorrunde nicht wiederholt werden konnte. Da der Aufstieg in die Bezirksliga Heilbronn-Hohenlohe allerdings bereits feststeht, gilt es nun im noch ausstehenden letzten Spiel gegen den Tabellendritten TSG Öhringen II wieder an die tollen gezeigten Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen. Die erste Niederlage konnten Finn Kuhr, Konstantin Rehmann (1), Lukas Meng (1) und Simon Werner nicht verhindern. Das Doppel gewannen Rehmann/Meng, für Gnadental punktete der in Gaildorf lebende Niko Mavromichalis doppelt.

Eine tolle Leistung zeigte die zweite Jungenmannschaft beim 5:5-Unentschieden gegen den Tabellendritten TSV Schrozberg I in der Kreisliga B Ost, auch ohne drei verhinderte Stammspieler gelang gegen die mit nur drei Spielern angetretenen Gäste ein Achtungserfolg. Für den TSV standen Niklas Rüdel (3), Julian Ehret, Oliver Maas (1) und Max Nick (1) an den Tischen.

Erneut unter die Räder kam die neugegründete sechste Jungenmannschaft gegen den bereits als Meister feststehenden TSV Zweiflingen in der Kreisklasse C West, nach 90 Minuten Spielzeit stand es 1:9 für die Gäste. Im Braunschweiger System gelang lediglich durch die Gaildorfer Nummer zwei Alexander Fischer der einzige Sieg gegen die gegnerische Nummer vier. Die Farben des TSV vertraten Simone Brunsch, Alexander Fischer (1) und Emelie Kubin.

Ohne ihre Spitzenspielerin Aylin Yilmaz blieb die erste Mädchenmannschaft in der Bezirksklasse bei der 0:10-Niederlage beim Tabellenfünften TTC Westheim II ohne Chance, in knapp zwei Stunden Spielzeit gelangen den Gaildorfern in zehn Spielen nur fünf Satzgewinne. Für den TSV waren im Einsatz Lisa Binder, Maria Alber, Dunja Mohamed Mussa und Emely Stieb.

Eine gute Leistung zeigte die zweite Mädchenmannschaft bei ihrer 4:6-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TSV Roßfeld in der Kreisliga. Die Gaildorfer führten sogar mit 4:3, ehe allerdings nur noch ein Satz in den letzten drei Spielen gewonnen wurde. Im Team des TSV standen Luise Michael (1), Emely Stieb (1), Lea Lichtwark und Simone Brunsch, ihr Doppel gewannen Michael/Stieb.

Zurück