TISCHTENNIS > News > Bericht vom 17.09.2018

Bericht vom 17.09.2018

Gelungener Start - Gaildorf I gewinnt Auftaktduell in Gnadental

 

Dank der neuen Ligareform des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern stieg die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Gaildorf trotz der Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse B in die Bezirksklasse A auf. Zum Auftakt bewiesen die Gaildorfer beim 4:9-Auswärtserfolg beim Mitaufsteiger TTC Gnadental IV, dass sie zurecht Chancen auf einen Platz im Mittelfeld und somit auch den Klassenerhalt besitzen.

Beim Spiel am Wochenende fehlte sogar die nominelle Nummer zwei Fabian Schuster, der hervorragend durch den Damenersatz Alina Rehmann vertreten wurde. Der Spielverlauf der Mannschaft von Gerhard Rehmann war allerdings sehr wechselhaft: Die Gaildorfer lagen nach den Doppeln zwar mit 2:0 im Rückstand, drehten die Partie zum 2:3. Danach schwankte die Begegnung bis zum 4:4-Zwischenstand hin und her, ehe die Gaildorfer in den letzten fünf Spielen nur noch sechs Sätze verloren und das Spiel deutlich mit 4:9 gewannen.

Im Einsatz für die Gäste aus Gaildorf waren Gerhard Rehmann (2), Andreas Stieb (2), Matthias Fruh (2), Alina Rehmann (1), Omoniyi Ogunlade (1) und Alexander Klein, das Doppel gewannen Ogunlade/Klein.

 

Jungen II gewinnen weiter nach Aufstieg

 

Die zweite Jungenmannschaft siegt auch nach dem Aufstieg von der Kreisklasse Süd in die Kreisliga C weiter, nach 90 Minuten gewann das Team beim SV Gailenkirchen II mit 3:7.

Zu Beginn war die Begegnung im Schwäbisch Haller Teilort allerdings hart umkämpft und Gailenkirchen führte sogar bereits mit 3:2, ehe die Mannschaft von Frank Fischer und Ulrike Hamm einen fulminanten Schlussspurt hinlegte und die Gastgeber mit 3:7 in die Schranken wies. Dabei gewannen die Gaildorfer zwei Spiele im Entscheidungssatz und die nominelle Nummer zwei Jonas Kunz fehlte.

Am Start für den TSV waren Alexander Fischer (1), Tobias Dietrich (2), Felix Hamm (1) und Max Weidner (2), das Doppel gewannen Dietrich/Weidner.

 

Mädchen II holen Punkt in Untermünkheim

 

In einem waren Marathonspiel erkämpfte sich die zweite Mädchenmannschaft des TSV Gaildorf bei der TuRa aus Untermünkheim I in der Bezirksklasse A ein 5:5-Unentschieden.

Nach 135 Minuten Spielzeit führten die Gaildorfer zwar bereits mit 0:4, nach Sätzen stand es am Ende der Begegnung allerdings 23:18 für die Gastgeberinnen und sowie 401:371-Bälle. Zudem zeigte die Mannschaft von Lukas Meng Engagement und Nervenstärke und gewann drei der vier Spiele im Entscheidungssatz.

Im Einsatz für den TSV waren Lea Lichtwark (1), Jule Liebhaber (1), Emelie Kubin (1) und Rika Hamm, die Doppel gewannen Kubin/Hamm und Lichtwark/Liebhaber.

 

Mädchen III unterliegen bei der Premiere

 

Die neugegründete dritte Mädchenmannschaft unterlag in ihrem ersten Spiel überhaupt mit 8:2 beim SC Bühlertann.

Dabei ging die Begegnung richtig gut für die Mannschaft von Irene Kuhr und Heike Kunz los und sie führten bereits mit 1:2, ehe die deutlich älteren Bühlertannerinnen ihre Routine ausspielten und die Gäste in den noch ausstehenden sieben Begegnungen nur noch fünf Sätze für sich entschieden.

Für den TSV gaben Simone Brunsch (1), Brinja Hamm, Jule Milz und Anastasia

Zurück