TISCHTENNIS > News > Archiv > Bericht vom 16.04.2018

Bericht vom 16.04.2018

Bezirksklasse B - Gaildorf I schlägt Schwäbisch Hall II

Auch ohne die etatmäßige Nummer zwei Fabian Schuster bezwang die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Gaildorf die PSG Schwäbisch Hall II mit 9:5. Während die Gaildorfer damit weiter auf dem zweiten Platz der Bezirksklasse B II stehen, ringen die Kreisstädter nachwievor um den Klassenerhalt.

Grundlage für den Erfolg war eine schnelle 3:0-Führung nach den Doppeln, die danach sogar bis zum 6:0-Zwischenstand ausgebaut wurde. Dann schwächelten die Gaildorfer allerdings und die Gäste aus Schwäbisch Hall, die insgesamt fünf Herrenmannschaften im Spielbetrieb haben, spielten ihre Ausgeglichenheit innerhalb ihrer Mannschaft aus und verkürzten auf 6:3 bzw. 8:5. So war es Klaus Windmüller nach knapp drei Stunden Spielzeit vorbehalten, den Schlusspunkt zum 9:5-Heimsieg zu setzen.

Im Einsatz für Gaildorf waren Gerhard Rehmann (2), Andreas Stieb (2), Matthias Fruh (1), Omoniyi Ogunlade, Klaus Windmüller (1) und Rainer Bauer, die Doppel gewannen Rehmann/Fruh, Stieb/Windmüller und Ogunlade/Bauer.

 

Kreisliga B - Gaildorf II ohne Chance

 Vollkommen überraschend blieb die zweite Herrenmannschaft des TSV Gaildorf im Heimspiel gegen den Tabellensiebten TTC Gnadental VI ohne Chance und verlor sang- und klanglos mit 2:9 das Spiel der Kreisliga B IV.

Während die Gaildorfer nur ohne ihre Nummer sechs Daniel Eichele antraten, fehlten bei den Gästen aus dem Michelfelder Teilort sogar mehrere Spieler. Die Gastgeber lagen schnell nach den Doppeln mit 0:3 hinten, Andreas Goldmann und Alexander Klein verkürzten noch auf 2:3. Danach lief es allerdings wie verhext und die TSV-Spieler gewannen in den verbleibenden sechs Begegnungen nur noch drei Sätze.

Am Start für Gaildorf waren Rainer Bauer, Andreas Goldmann (1), Alexander Klein (1), Stefan Rehmann, Werner Eichele und Günter Scheurmann.

 

Kreisliga C - Herren III siegen in Michelbach

 Einen knappen Erfolg feierte die dritte Herrenmannschaft des TSV Gaildorf beim Schlusslicht TSV Michelbach/Bilz IV und gewann nach zweieinhalb Stunden Spielzeit mit 6:9. Damit verbesserten sich die Gäste, die mit vier Jugendersatzspielern antraten, wieder auf den sechsten Tabellenplatz der Kreisliga C VI. 

Im Spiel gegen Michelbach schwankte die Begegnung ständig hin und her, ehe sich die Gaildorfer beim Stand von 5:4 für die Gastgeber auf 5:7 absetzten. Die Michelbacher verkürzten zwar noch auf 6:7, danach beendeten die Gaildorfer allerdings die Begegnung und gewannen mit 6:9.

Im Einsatz für den TSV waren Robin Kelldorfer (2), Lukas Meng (2), Günter Scheurmann (1), Oliver Maas, Rene Haag (1) und Florian Sonner (2), das Doppel gewannen Kelldorfner/Meng.

 

Landesklasse - Jungen I schlagen Schlusslicht

 Mit einer guten Leistung gewann die erste Jungenmannschaft des TSV Gaildorf das Kreisduell gegen die PSG Schwäbisch Hall I mit 6:2. Damit sicherten sich die Gastgeber vorzeitig den Klassenerhalt in der Landesklasse, während die Gäste für die Bezirksliga planen können.

Die Gaildorfer fanden sofort Zugriff auf die Begegnung und gewannen beide Doppel deutlich mit 3:0-Sätzen. Lediglich der Spitzenspieler der Gäste wehrte sich erfolgreich und verzeichnete zwei Einzelerfolge, alle anderen Punkte blieben allerdings in Gaildorf, die die Begegnung nach 80 Minuten für sich entschieden und nun weiter mit 17:17-Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz stehen.

Im Spiel gegen Schwäbisch Hall vertraten den TSV Konstantin Rehmann (1), Lukas Meng (1), Finn Kuhr (1) und Simon Werner (1).

 

Bezirksklasse C - Jungen III holen Punkt beim Tabellenführer

 Hart umkämpft war die Begegnung der dritten Jungenmannschaft und dem Tabellenführer der Bezirksklasse C, dem TSV Michelbach/Bilz II. Nach zwei Stunden Spielzeit knöpften die Gastgeber dem Favoriten den ersten Punktverlust ab und stehen nun mit 6:6-Punkten auf einem guten vierten Tabellenplatz.

Die Gaildorfer gewannen zum ersten Mal in dieser Saison beide Doppel und führten mit 2:0, ehe die Gäste allerdings dreimal in Folge knapp in fünf Sätzen erfolgreich waren und die Begegnung drehten. Max Nick glich zwar zum 3:3 aus, nach zwei 0:3-Niederlagen stand es allerdings 3:5 für die Gäste. Danach schlug wiederum die Stunde des zwölfjährigen Youngsters, der zum 5:5-Endstand ausglich und den Gaildorfern somit einen Überraschungspunkt sicherte.

Für den TSV gaben Ihr Bestes Oliver Maas, Rene Haag, Florian Sonner (1) und Max Nick (2), die Doppel gewannen Haag/Sonner und Maas/Nick.

 

Kreisklasse - Jungen IV schlagen Michelbach IV

 Eine sehr gute Leistung zeigte die vierte Jungenmannschaft des TSV Gaildorf und gewann gegen den Tabellenfünften der Kreisklasse Süd, den TSV Michelbach/Bilz IV, mit 8:2.

Die Gaildorfer benötigten allerdings zwei Stunden für ihren Erfolg, bis zum 2:2-Zwischenstand war die Begegnung vollkommen ausgeglichen. Dann allerdings überrollten die Gaildorfer ihre Gegner und gaben in allen sechs weiteren Begegnungen nur zwei Sätze ab. Damit stehen die Gaildorfer weiter auf dem dritten Tabellenplatz der Kreisklasse Süd und hoffen noch auf einen Patzer der fünften Mannschaft der PSG Schwäbisch Hall, um sich die Vizemeisterschaft zu sichern.

Die Farben des TSV vertraten Jonas Kunz (2), Leon Müller (1), Alexander Fischer (2) und Mathis Mundt (2), das Doppel gewannen Kunz/Fischer.

 

Kreisklasse - Jungen V überrollen Schlusslicht

 Eine Klasseleistung bewies die fünfte Jungenmannschaft des TSV Gaildorf und schlug im Duell der Kreisklasse Süd den Tabellenletzten SC Bühlertann II deutlich mit 9:1. Damit stehen die Gastgeber weiter auf dem vierten Tabellenplatz der Kreisklasse Süd und haben nun zwei Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus Michelbach/Bilz.

Die Gaildorfer dominierten die Partie und gaben bei ihren neun Siegen lediglich fünf Sätze ab. Beim Stand von 9:0 gelang den Gästen noch der Ehrenpunkt, so dass beide Teams sich erfolgreich auf den Nachhauseweg begaben.

Am Start für den TSV waren Matthis Mundt (2), Janne Kuhr (2), Max Weidner (2) und Brinja Hamm (1), die Doppel gewannen Mundt/Kuhr und Weidner/Hamm.

 

Bezirksklasse A - TSV-Mädchen II ohne Punkte am Doppelspieltag

 Trotz guter Besetzung hängen für die zweite Mädchenmannschaft des TSV Gaildorf die Trauben in der Bezirksklasse A nach dem Abgang von Emely Stieb in die erste Mannschaft weiter zu hoch. Am Freitag verlor das Team mit 1:9 gegen den TSV Vellberg II, am Samstag unterlag die Mannschaft dem SV Gründelhardt mit 2:8, so dass die Gaildorfer weiter das Tabellenende zieren.

Im Spiel gegen die Verbandsklasse-Reserve des TSV Vellberg gewannen die Gaildorferinnen in sieben von zehn Begegnungen mindestens einen Satz, so dass die Begegnung insgesamt zweieinviertel Stunden ging und sich die Gaildorfer etwas unter Wert verkauften.

Das gleiche Spiel gab es auch wieder einen Tag später zu sehen, als die Gaildorfer beim SV Gründelhardt antraten. Zwar dauerte die Begegnung nur 90 Minuten, allerdings war auch hier für die Gaildorferinnen mehr möglich.

Im Einsatz für den TSV waren Lea Lichtwark (1 gegen Vellberg/1 gegen Gründelhardt), Jule Liebhaber (0/0), Rika Hamm (0/0) und Emelie Kubin (0/1).

 

Mädchen Sonderrunde - Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften

 Zum ersten Mal seit einigen Jahren nahm die erste Mädchenmannschaft an der Sonderrunde des Bezirks Hohenlohe teil, um sich für die württembergischen Mannschaftsmeisterschaften in der Konkurrenz U15 zu qualifizieren.

Die Gaildorferinnen hatten zunächst im Halbfinale Losglück, da der Tabellenführer der Bezirksliga, der TSV Neuenstein, nicht antrat und so die Mannschaft von Andreas Stieb zu einem kampflosen 6:0-Sieg kam. Im Finale unterlag dann die Mannschaft mit 2:6 beim Landesligisten SpVgg Gröningen-Satteldorf I, die sich damit für die württembergischen Mannschaftsmeisterschaften qualifizierten. Den Gaildorferinnen bleibt damit nur noch die Hoffnung, dass eine andere Mannschaft ausfällt und sie zum ersten Mal seit Jahren sich über einen Nachrückerplatz fürs Teilnehmerfeld qualifizieren können.

Im Einsatz für den TSV waren Luise Michael (1), Emely Stieb, Lisa Binder und Maria Alber, das Doppel gegen Satteldorf gewannen Michael/Stieb.

 

Mini-Meisterschaften - Janne-Jakob Kuhr gewinnt Bezirksentscheid

 Zum ersten Mal wieder seit Jahren qualifizierten sich mehrere Spieler der Tischtennisabteilung des TSV Gaildorf für den Bezirksentscheid der Mini-Meisterschaften.

Die beste Leistung erzielte Janne-Jakob Kuhr, der in der Konkurrenz U10 gewann und Erster von sage und schreibe 18 Teilnehmern wurde. Dritter in derselben Konkurrenz wurde Mathis Mundt und qualifizierte sich ebenfalls wie Kuhr für den Verbandsentscheid, der am 5. Mai in Ebersbach an der Fils stattfindet.

Die jüngsten TSV-Teilnehmer Ronja Lienau und Tinka Hamm landeten in der Konkurrenz U8 auf den Plätzen 12 und 14 von insgesamt 16 Teilnehmern. Jule Milz wurde Neunte in der Konkurrenz U10, Anastasia Hämmerle landete in derselben Konkurrenz auf Platz 13 von insgesamt 16 Teilnehmerinnen.

 

Schwerpunktjahrgangssichtung - Emely Stieb wird Achte

 Emely Stieb, Nummer zwei der ersten Mädchenmannschaft des TSV Gaildorf, qualifizierte sich als Dritte der Jahrgangssichtung des Bezirks Hohenlohe für die Schwerpunktausspielung der Konkurrenz Mädchen U15, die am vergangenen Sonntag in Niedernhall stattfand.

Mit 1:6-Spielen landete Emely letztendlich auf dem achten Platz von zehn Teilnehmerinnen. Sie gewann leider nur gegen die Fünfplatzierte Marlene Smit vom TSV Heimsheim mit 3:1-Sätzen, ansonsten hatte sie noch gegen die Viertplatzierte Laura Peter vom Bad

Zurück