TISCHTENNIS > News > Archiv > Bericht vom 30.04.2018

Bericht vom 30.04.2018

Bezirksklasse B - Gaildorfer Herren I steigen auf

Im zweiten Jahr in der Bezirksklasse B, Gruppe zwei, landete die erste Herrenmannschaft des TSV Gaildorf mit 28:8-Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und sicherte sich die Vizemeisterschaft hinter dem Meister FC Unterheimbach I. Da es Anfang April eine Strukturreform gab, die zur kommenden Saison 2018/19 greift, steigen die ersten fünf Teams der Bezirksklasse B und somit auch die Mannschaft von Teamkapitän Gerhard Rehmann in die Bezirksklasse auf.

Trotz des dreimaligen studienbedingten Fehlens der Gaildorfer Nummer zwei, Fabian Schuster, gelang eine Wiederholung des Erfolgs, da Routinier Gerhard Rehmann und Kämpfernatur Andreas Stieb die besten Bilanzen der Liga aufweisen und sich die Doppelbilanz erneut verbesserte..

Die Bilanzen: Gerhard Rehmann 17:1, Fabian Schuster 7:4, Andreas Stieb 10:3, Alina Rehmann 1:1, Matthias Fruh 7:8, Omoniyi Ogunlade 5:9, Klaus Windmüller 4:8, Ersatzspieler 2:4, Doppel: 21:9.

 

Kreisliga B - Es geht nach oben für Gaildorf II

Nachdem die zweite Herrenmannschaft des TSV Gaildorf in der vergangenen Runde den Aufstieg aus der Kreisliga B4 West in die Kreisliga A noch abgelehnt hat, steigt das Team nun als Dritter mit 20:12-Punkten und zwei Punkten Vorsprung auf den TTV Eutendorf I in die nächsthöhere Liga auf.

Die Mannschaft, für die Andreas Goldmann verantwortlich ist, konnte in den wichtigen Begegnungen auf die Damen-Landesligaspielerinnen Irene Kuhr und Birgit Rehmann zählen. Zudem zeichnete das Team viele Spielertypen mit unangenehmen Spielsystemen aus, obwohl sich die Doppelleistungen in der Rückrunde deutlich verschlechterten.

Die Bilanzen: Rainer Bauer 4:4, Irene Kuhr 1:3, Andreas Goldmann 6:6, Alexander Klein 9:3, Stefan Rehmann 2:9, Werner Eichele 7:3, Finn Kuhr 1:0, Ersatzspieler 6:8, Doppel 10:16.

 

Kreisliga C - TSV-Herren III im Mittelfeld

Nach einer sehr guten Hinrunde und einer höheren Spielerfluktuation in der Rückrunde landete die dritte Herrenmannschaft des TSV Gaildorf mit 11:21-Punkten auf dem siebten Tabellenplatz in der Kreisklasse C4 West.

Die Mannschaft von Robin Kelldorfner hatte oft mit Personalproblemen zu kämpfen, unermüdlich sprangen allerdings Spieler der ersten und dritten Jungenmannschaft in die Bresche und sammelten wichtige Wettkampferfahrungen im Aktivensport. Schade ist das Karriereende von Tim und Nina Schmetzer, die der Mannschaft die nötige personelle Stabilität in den letzten Jahren gaben. .

Die Bilanzen: Robin Kelldorfner 11:1, Lukas Meng 8:0, Birgit Rehmann 2:0, Afaque Jajja 4:0, Simon Werner 0:2, Günter Scheurmann 1:10, Oliver Maas 0:9, Rene Haag 2:7, Thomas Schmid 0:3, Florian Sonner 5:3, Peter Goldmann 0:4, Doppel 8:21..

 

Landesklasse - Gaildorf erreicht den Klassenerhalt

Nach der dritten Meisterschaft in Folge stieg die erste Jungenmannschaft zur Saison 2017/18 erstmals wieder nach 20 Jahren Abstinenz in die Landesklasse Gruppe I auf und erreichte in der zweithöchsten Spielklasse des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern mit 17:19-Punkten den sechsten Tabellenplatz, der zum Klassenerhalt in der Liga berechtigt.

Das Team von Mannschaftsführerin Birgit Rehmann trat bis auf zweimal immer in Bestbesetzung an, sodass das Ziel Klassenerhalt knapp mit einem Punkt Vorsprung vor dem TTC Gnadental und dem Gaildorfer Niko Mavromichalis erreicht wurde. Da es zur kommenden Runde leider zu personellen Veränderungen kommen wird, ist das Ziel der Gaildorfer, die trotz des Klassenerhalts die Liga verlassen und absteigen werden, diese Liga mittelfristig wieder zu erreichen und langfristig auch zu halten.

Die Bilanzen: Konstantin Rehmann 11:7, Lukas Meng 6:10, Finn Kuhr 7:5, Simon Werner 2:6, Ersatzspieler 1:3, Doppel: 9:9.

 

Bezirksklasse B - TSV-Jungen II Schlusslicht

Nach dem Aufstieg als Tabellendritter der Bezirksklasse C landete die zweite Jungenmannschaft des TSV Gaildorf mit 0:14-Punkten auf dem achten und letzten Tabellenplatz der Bezirksklasse B.

Das Team von Mannschaftsführerin Irene Kuhr musste leider auf Marcel Köngeter und Ilhan Colakoglu verzichten und trat leider allzuoft mit Ersatzspielern an, so dass keine bessere Platzierung drin war und das Team daher den Abstieg nicht verhindern konnte.

Die Bilanzen: Niklas Rüdel 4:8, Joshua Laun 5:9, Oliver Glaser 0:16, Ilhan Colakoglu 0:2, Ersatzspieler 6:8, Doppel: 4:8.

 

Bezirksklasse C - TSV-Jungen III nach Doppelaufstieg Vierter

Obwohl die dritte Jungenmannschaft um die Teamkapitäne Volker Maas und Michael Nick zwei Spielklassen nach der Meisterschaft in der Kreisliga B Süd im Dezember übersprang und im Januar in der Bezirksklasse C antrat, landete die Mannschaft des TSV Gaildorf mit 8:6-Punkten auf einem ausgezeichneten viertem Tabellenplatz.

Neben sehr häufigen Trainingsbesuchen zeichnete das Team auch einen sehr guten Teamgeist aus. Teilweise waren die Spieler in der vergangenen Halbrunde sogar bis zu dreimal am Wochenende im Einsatz, um auch noch in der zweiten Jungen- und dritten Herrenmannschaft auszuhelfen.

Die Bilanzen: Oliver Maas 9:5, Rene Haag 3:9, Florian Sonner 8:4, Max Nick 4:8, Doppel: 6:4.

 

Kreisklasse Süd - TSV-Jungen IV auf dem dritten Platz

Eine gute Halbrunde spielte die vierte Jungenmannschaft um Mannschaftsführer Matthias Fruh in ihrem ersten Jahr überhaupt in der Kreisklasse Süd und landete mit 11:3-Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Nur Jonas Kunz absolvierte allerdings alle sieben Begegnungen, so dass insgesamt acht Spieler eingesetzt werden mussten. Sportlich ragten Leon Müller und Alexander Fischer heraus, die die besten Bilanzen der Liga aufweisen. Toll war zudem, dass sich immer wieder Ersatzspieler aus der fünften Mannschaft zu einem Einsatz bereit erklärt haben.

Die Bilanzen: Jonas Kunz 11:5, Leon Müller 7:2, Alexander Fischer 11:1, Felix Hamm 4:7, Ersatzspieler 8:2, Doppel 8:4.

 

Kreisklasse Süd - Jungen V des TSV werden Vierter

In der fünften Jungenmannschaft sammelten viele Spieler ihre ersten Wettkampferfahrungen in der Kreisklasse Süd, dennoch reichte es für das Team von Maik Weidner in ihrem ersten Halbjahr im Ligaspielbetrieb überhaupt mit 7:7-Punkten zu einem tollen vierten Tabellenplatz.

Wichtig war, dass alle Spieler ihre ersten Spiele gewannen und auch die Mädchenersatzspielerinnen ihre Einsätze bekamen. Wenn das Team eine noch höhere Trainingsbereitschaft und Intensität zeigt, darf in den kommenden Jahren hier noch einiges erwartet werden.

Die Bilanzen: Rika Hamm 1:1, Tobias Dietrich 5:8, Mathis Mundt 8:6, Janne Kuhr 9:5, Max Weidner 4:10, Brinja Hamm 1:1, Doppel 4:7.

 

Bezirksliga - TSV-Mädchen I nach Aufstieg Fünfter

 Nach dem Titelgewinn in der Bezirksklasse A und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga landete das Team von Mannschaftsführer Andreas Stieb mit 5:7-Punkten auf einem zufriedenstellenden fünften Tabellenplatz.

In einer sehr ausgeglichenen Liga wäre allerdings sogar mit einem Sieg mehr die Vizemeisterschaft drin gewesen. Die Mannschaft zeichnete eine höhere Geschlossenheit nach dem Aufstieg aus, zudem wurde die Trainingshäufigkeit etwas erhöht.

Die Bilanzen: Luise Michael 5:5, Emely Stieb 2:8, Lisa Binder 6:4, Maria Alber 5:7, Ersatzspielerinnen 3:3, Doppel: 6:6.

 

Bezirksklasse A - Gaildorfer Mädchen II steigen ab

 Nach einer schwierigen Runde landete die zweite Mädchenmannschaft des TSV Gaildorf mit 0:14-Punkten auf dem achten Tabellenplatz der Bezirksklasse A.

Das Team von Elisa Pätzold verpasste einen Punktgewinn, da sie die ehemalige Spitzenspielerin Emely Stieb in die erste Mannschaft abgeben musste und die Mannschaft in keinem einzigen Spiel in Bestbesetzung antrat. Mut gibt der aktuell sehr hohe Trainingsfleiß der Mannschaft, die in der kommenden Saison nach dem jetzigen Abstieg die Rückkehr in die Bezirksklasse A anpeilt.

Die Bilanzen: Lea Lichtwark 7:7, Jule Liebhaber 2:10, Simone Brunsch 0:6, Rika Hamm 1:9, Emelie Kubin 4:6, Jule Milz 0:2, Brinja Hamm 0:4, Doppel: 1:11.

Zurück