TISCHTENNIS > News > Archiv > Herren I rutschen nach Doppelspieltag auf Rang zwei vor

Herren I rutschen nach Doppelspieltag auf Rang zwei vor

Trotz zwei Siegen hilft nur noch ein Wunder

Da der Tabellenführer der Kreisliga B West, der TSV Michelbach/Bilz I, sich auch eine hohe Niederlage am letzten Spieltag beim Tabellenfünften TSG Öhringen III leisten kann und gleichzeitig die erste Herrenmannschaft des TSV Gaildorf beim punktgleichen TTC Gnadental IV einen Kantersieg benötigt, ist der Aufstieg in die Kreisliga A für die Herren I nur noch rein theoretischer Natur möglich. Dennoch überzeugte das Team von Mannschaftsführer Gerhard Rehmann beim Doppelspieltag am vergangenen Wochenende auch ohne Punktegarant Andreas Stieb beim 9:2 am Freitag gegen den Tabellenfünften TSG Öhringen III und beim 9:2 am Samstag gegen den Tabellensiebten TSV Bitzfeld II. Für Gaildorf ihr Bestes gaben Fabian Schuster (1 gegen Öhringen/1 gegen Bitzfeld), Gerhard Rehmann (2/2), Matthias Fruh (1/1), Rainer Bauer (1/1), Alexander Klein (0/1) und Omoniyi Ogunlade (1/1), die Doppel gewannen Rehmann/Fruh (1/1), Schuster/Bauer (1/0) und Klein/Ogunlade (1/1).

Auch ohne Zwei gibts ein 9:0

Auch ohne die fehlenden Spitzenspieler Klaus Windmüller und Omoniyi Ogunlade zeigte die zweite Herrenmannschaft eine ihrer besten Saisonleistungen und schlug den TSV Obersontheim III in der Kreisklasse B2 West mit sage und schreibe 9:0. Die Begegnung dauerte gut 100 Minuten, in denen die Gaildorfer nur fünf Sätze abgaben. Im Einsatz für den TSV waren Stefan Rehmann (1), Andreas Goldmann (1), Daniel Eichele (1), Werner Eichele (1), Afaque Jajja (1) und Dimitri Zerbe (1), die Doppel gewannen Goldmann/D. Eichele, Rehmann/W. Eichele und Jajja/Zerbe.

Weiter kein Punktgewinn für Mädchen I
Quelle: Rundschau Gaildorf - Mathias Welz | Aylin Yilmaz

Ein rabenschwarzes Wochenende erwischte die erste Mädchenmannschaft in der Bezirksklasse und verlor am Doppelspieltag gegen den Tabellenführer TSV Ilshofen mit 1:9 und gegen den bislang noch sieglosen TSV Ammertsweiler mit 4:6. Damit liegen die Gaildorferinnen vor dem letzten Spieltag abgeschlagen auf dem achten und letzten Tabellenplatz. Dass es gegen Ilshofen schwer werden würde, war klar, aber dass die Gaildorfer in Bestbesetzung zuhause mit 4:6 gegen Ammertsweiler verlieren würden, war besonders bitter. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit hatten die Gaildorfer mehr Bälle gewonnen, aber zweimal unglücklich im Entscheidungssatz verloren. Am Start für den TSV Gaildorf waren am Doppelspieltag Aylin Yilmaz (1 gegen Westheim/1 gegen Ammertsweiler), Lisa Binder (0/0), Maria Alber (1/1) und Dunja Mohamed Mussa (0/1), das Doppel gegen Ammertsweiler gewannen Binder/Alber.

Nichts zu holen für die Jungen II

Ohne Chance unterlag die zweite Jungenmannschaft mit 7:3 beim Tabellenzweiten der Kreisliga B Ost, dem TSV Michelbach/Bilz II. Die Gaildorfer lagen schnell mit 3:0 in Rückstand, ehe nochmals Hoffnung aufkeimte und sie auf 2:3 verkürzten. Dann aber sicherten sich die Michelbacher Punkt für Punkt, ehe Ersatzmann Oliver Glaser vollkommen überraschend den Spitzenspieler der Michelbacher besiegte. Für den TSV standen Niklas Rüdel (1), Marcel Köngeter (1) und Oliver Glaser (1) an den Tischen.

Mädchen II jubeln gegen Tabellenführer

Eine gute Leistung zeigte die zweite Mädchenmannschaft beim starken 5:5-Unentschieden gegen den Tabellenführer der Kreisliga, den TSV Neuenstein II. Die Gäste traten zwar ohne ihre Spitzenspielerin an, hatten allerdings großes Glück, dass sie beide Spiele im Entscheidungssatz für sich entschieden. Im Team des TSV standen Luise Michael (2), Emely Stieb (1), Lea Lichtwark (2) und Emelie Kubin.

Zurück