TISCHTENNIS > News > Archiv > Punkteteilung im Spitzenspiel

Punkteteilung im Spitzenspiel

Gaildorfer Herren I mit 8:8 gegen Michelbach/Bilz I in der Kreisliga B

08.11.2016 - In den Herbstferien pausierten die meisten Mannschaften der Tischtennisabteilung des TSV Gaildorf. Lediglich drei Teams waren im Einsatz, den einzigsten Sieg fuhren die Herren II ein, während die Herren I und die Herren III unentschieden spielten.

Es war ein gerechtes Unentschieden, das 8:8 der ersten Herrenmannschaft beim Tabellennachbarn TSV Michelbach/Bilz I in der Kreisliga B West: Nach knapp dreieinhalb stündiger Spielzeit stand es nach Sätzen 30:30 und nach Bällen 552:557. Damit bleiben die Gaildorfer auch nach dem fünften Spiel ungeschlagen und liegen auf dem vierten Tabellenplatz, da die Konkurrenz bereits mehr Spiele absolviert hat. Die kommenden beiden Begegnungen gegen Tabellenführer Gnadental IV und den Zweiten Neuenstein III werden zeigen, ob das Team diese Platzierung verbessern kann. Für Gaildorf standen gegen Michelbach Fabian Schuster (1), Gerhard Rehmann (2), Andreas Stieb (1), Matthias Fruh (1), Alexander Klein und Omoniyi Ogunlade (1) an den Tischen, die Doppel gewannen Rehmann/Fruh und Klein/Ogunlade.

Weiterhin auf einem Aufstiegsplatz in der Kreisklasse B2 West steht die zweite Herrenmannschaft nach einem hart erkämpften 9:5-Heimsieg gegen den RV Comburg. Nach drei Stunden Spielzeit inklusive sechs Fünfsatzspielen gewannen die Gaildorfer, die in Bestbesetzung antraten. Im Einsatz für den TSV waren Klaus Windmüller (1), Omoniyi Ogunlade (1), Daniel Eichele (1), Stefan Rehmann (1), Werner Eichele (2) und Andreas Goldmann (1), das Doppel gewannen Windmüller/Rehmann und D. Eichele/Goldmann.

Nur zu einem 8:8-Unentschieden reichte es der dritten Herrenmannschaft zuhause gegen den Tabellenletzten der Kreisklasse C4, der PSG Schwäbisch Hall V. Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit hatten sogar die Gäste mehr Sätze und Bälle gewonnen, obwohl die Gaildorfer bis auf den fehlenden Günter Scheurmann in Bestbesetzung antraten. Zunächst stand es sogar 0:4, 4:6 und 7:8 für die Gäste, ehe die Gaildorfer immer wieder aufholten. Der TSV trat an mit Dimitri Zerbe, Robin Kelldorfner (2), Afaque Jajja (2), Nina Schmetzer (1), Tim Schmetzer (2) und Peter Goldmann, das Doppel gewannen Zerbe/Jajja.

Zurück